November 6

eCH-Prozessaustauschplattform für Gemeinden und Kantone

eCH-Prozessaustauschplattform für Gemeinden und Kantone

„Mit der eCH-Prozessaustauschplattform wird die Grundlage dafür geschaffen, Prozesse standardisiert zu erfassen und allen Interessierten zur Verfügung zu stellen. Dies ist Voraussetzung dafür, dass Geschäftsprozesse der Behörden laufend verbessert und damit die Effizienz und Qualität von öffentlichen Dienstleistungen erhöht werden können.“
Ulrich König, Direktor des Schweizerischen Gemeindeverbands (SGV)

b1-13 übersicht 2013-07-11Die eCH-Prozessaustauschplattform für Gemeinden und Kantone (priorisiertes E-Government-Vorhaben B1.13) ist ab sofort in der Beta-Version online unter www.ech-bpm.ch aufgeschaltet und frei zugänglich. Die eCH-Plattform wurde am 23. Oktober 2013 erstmals öffentlich vorgestellt – mit sehr guter Resonanz seitens der anwesenden Gemeinde- und Kantonsvertreter (Plenum der eCH-Fachgruppe Geschäftsprozesse). Gefallen finden insbesondere die einfache und übersichtliche Gliederung der Plattform sowie das Vorliegen substanzieller Inhalte (Prozessbeschreibungen, eCH-Ressourcen). Die beiliegende Präsentation gibt eine Übersicht zum Aufbau und zu den Inhalten der Beta-Version. Mit der Bestellung des Newsletter werden Sie über laufende Verbesserungen und Entwicklungen informiert. Auch können Sie über info@ech-bpm.ch direkt mit dem Projektteam in Kontakt treten.
Mit der Bereitstellung der Beta-Version der Prozessplattform tritt das Vorhaben in eine neue und wichtige Phase. Partizipation ist gross geschrieben: Ab sofort kann die eCH-Prozessplattform gemeinsam von der rasch wachsenden BPM-Community – bestehend aus öffentlicher Verwaltung, Dienstleistern sowie Lehre und Forschung – weiterentwickelt werden: Auf dem frei zugänglichen Ideenportal zur eCH-Prozessplattform können Sie bereits jetzt Ihre Ideen, Anliegen, Kritik zu Inhalt und Gestaltung der Plattform einbringen, diskutieren und bewerten.
Beteiligen Sie sich aktiv an den Weiterentwicklungen und der Promotion der eCH-Prozessplattform. eCH ist gespannt auf Ihre Vorschläge!

eCH-Prozessplattform (Beta-Version 4Q2013): www.ech-bpm.ch
Ideenportal zur Weiterentwicklung der Beta-Version: http://ech-bpm1.ideascale.com/
Einführung und Übersicht eCH-Prozessplattform (Beta-Version) – Präsentation

April 20

Netzwerktreffen der Initiative BPM4eGov

Die Initiative soll helfen, Synergien und Potentiale der Disziplinen Business Process Management (BPM) und eGovernment auszuschöpfen und als Plattform für ein spezifisches Networking zu den Themen BPM und eGovernment zu dienen. Synergien erzeugen Mehrwert, Potentiale sind oft ungenutzte Möglichkeiten.
Beide Aspekte sind in der heutigen wirtschaftlichen Situation und in einer zunehmend globalisierten Welt unverzichtbare Guthaben, die es auszuschöpfen gilt. Insbesondere Behörden weisen überdurchschnittlich viele Synergien und Potentiale im Umfeld der Geschäftsprozesse aus.
Der Rahmen für diese Initiative umfasst die verschiedenen Aspekte eines umfassenden Geschäftsprozessmanagements, BPM Standards und deren Positionierung, Organisation und Prozes sowie Automatisierung von Verwaltungsabläufen.
BPM4eGov ist eine Plattform für Anwender, Manager, Entscheider, Anbieter und Prozessverantwortliche, welche einem gemeinsamen Ziel folgen, nämlich der Förderung der Disziplin Business Process Management in der Verwaltung.